SPD sieht Bedarf für weitere Kindertagesstätte

eingetragen in: Uncategorized | 0

Niederkassel ist eine junge, wachsende Stadt. In den nächsten Jahren, so die Experten, wird sich der Zuzug nach Niederkassel fortsetzen. Auch die Prognosen des Statistischen Landesamt NRW bestätigen diese Entwicklung. Z. Zt. liegt die Einwohnerzahl bei knapp über 40.000. Prognostiziert bis 2030 sind 43.000. Mit dieser Zahl wäre die Kapazitätsgrenze der Stadt erreicht. Zu allererst käme die Kläranlage an ihre Grenze. Die Verkehrsinfrastruktur ist bereits heute am Limit. Schulen und KITAs weisen in ihren Entwicklungsplänen deutliche Zuwächse auf. Die Entwicklung der Schulen ist aktuell in der Planung. Was die KITAs anbetrifft, so zeichnet sich weiterer Bedarf ab.

Immer mehr Eltern melden ihre Kinder schon in frühem Alter an einer Kita an, was den Bedarf an Kita-Plätzen zusätzlich weiter ansteigen lässt. Die Zeit für den Bau einer neuen Kita ist aus Sicht der Förderung zurzeit günstig. Gleichwohl ist der Zeitraum bis zu einer Fertigstellung erheblich. Die Personalsituation hat sich in letzter Zeit verbessert, so dass sich der Betrieb einer weiteren Kita auch aus dieser Sicht als realisierbar darstellt. Die SPD-Fraktion unterstützt eine Fortsetzung der erfolgreichen Politik in diesem Bereich und steht einem baldigen Neubau positiv gegenüber.

In einer Anfrage an die Stadtverwaltung wird um Auskunft gebeten, ob es verwaltungsintern bereits Szenarien oder konkretere Pläne für den Bau einer neuen KITA gibt? Und wenn ja, wann und wo die Errichtung der nächsten neuen KITA angedacht ist.